Donnerstag, 15. Juni 2017

Häkelhausen - Die Seehundstation wächst

Vor ein paar Wochen habe ich euch bereits von dem Projekt Häkelhausen erzählt. 
Über 350 Nadelsüchtige aus 5 Ländern häkeln für einen guten Zweck das Größte Häkeldorf der Welt. Mittlerweile ist viel passiert.
Die Seehundstation wächst fleißig und mir kommen beim Häkeln ständig neue Ideen. Am großen Wasserbecken mit dem Sandrand habe ich noch einmal den grünen Rand aufgeribbelt, da es zu wellig wurde. Dann habe ich ein komplettes Grundstück gehäkelt, das Wasserbecken darauf festgenäht, und den Sandrand mit Watte aufpolstert. So wirkt es schön dreidimensional. 


An der schmalen Stelle wollte ich eine Brücke über das Becken bauen. Die Frage war nur: wie bekomme ich sie stabil. Es dürfen nur waschbare Materialien wie Schaumstoff, Schwämme oder Füllwatte verwendet werden. Also habe ich mit ein paar Schaumstoffresten den Rohbau gebastelt.


Für den Steg habe ich die Oberseite quer und die Unterseite längs gehäkelt um so eine höhere Stabilität zu erreichen. Mit dem Schaumstoff dazwischen, wurden dann beide Teile zusammengenäht.
Insgesamt ist die Brücke sehr schön stabil geworden. Zumindest trägt sie fünf Seehunde :-)


Ich habe noch einige Bäume, Sträucher und Hecken gehäkelt. Viele davon habe ich bestimmt ein halbes dutzend Mal wieder aufgeribbelt bis mir das Ergebnis einigermaßen gefallen hat. Ich wollte auch nicht, dass sie alle gleich aussehen.


An den Beckenrand habe ich ein paar gehäkelte Steine platziert auf denen sich ein kleines Seehundbaby sonnt. 


Mit den Sträuchern und Steinen hat das Becken eine kleine Umrandung erhalten und es wirkt nicht mehr so kahl.



Insgesamt hat das Grundstück jetzt ein Größe von 85 x 85 cm. Es sind rundum noch Wege geplant, so dass es im Endeffekt ca. 1 x 1 m groß wird. Es sollen noch zwei kleine runde Becken auf dem Grundstück entstehen. Die beiden Häuser die ich beim letzten Mal gezeigt habe, haben mir dazu nicht gefallen, darum habe ich ein neues Gebäude angehäkelt.


Bedanken möchte ich mich noch bei Gina von Moma-Kreativ, die mir nach meinem letzen Häkelhausen-Blogbeitrag ganz fix mal eine Wollspende geschickt hat. 


Aus dem ursprünglichen Plan, mit dem "Grössten Häkeldorf der Welt" ins Guiness Buch der Rekorde zu kommen, ist leider nichts geworden. Die Leute der Guiness-Redaktion konnten sich dafür nicht begeistern. Nun haben wir eine Anfrage beim Rekord-Institut Deutschland laufen.

Das Dorf wächst kräftig, mittlerweile erreichen immer mehr fertige Dorfteile die "Häkeldorfzentrale" bei Gaby. Es sind viele neue Gebäude entstanden. Eine Bibliothek mit kreativer Architektur: das Gebäude sieht aus wie ein stehendes leicht geöffnetes Buch, eine Dorfdisco, ein Schlosshotel, ein Drei-Seiten-Hof ... Zuletzt kam ein Paket aus Australien !!!!!! Dort hat eine Dame die Oper von Sydney gehäkelt. Wir sind ganz begeistert welche Kreise diese Aktion zieht und welche Kreativität da freigelegt wird.

Die Presse ist mittlerweile auch immer wieder mal vor Ort:
Außerdem ist dieses you-tube Video bei der Auslegung der ersten 30qm entstanden.

Nach dem Treffen mit dem Deichwärter wurde uns angeboten, die Auslegung nicht wie angedacht auf dem Deich, sondern im Haus des Gastes in Horumersiel auszulegen. Dort sind wir wetterunghängig und haben Gastronomie und vor allem sanitäre Anlagen vor Ort. 

Die Versteigerung des Dorfes erfolgt am 19.08.2017 im Haus des Gastes, Zum Hafen 3 in Horumersiel. Der Erlös geht an den Bundesverband Kinderhospiz e.V.

Nun werde ich mal fleißig weiter häkeln, es ist noch viel zu tun :-) 

Ich freue mich auf eure Kommentare. 

verlinkt bei:
HäkelLine
Fanny


Kommentare:

  1. Liebe Carolyn!
    Was für ein tolles Projekt. Habe mir auch gleich mal auf der Facebookseite das Dorf angeschaut. Wahnsinn was ihr alle da zusamnengehäkelt habt. So eine tolle Sache. Und all die kleinen durchdachten Details. Ich bin total begeistert. Ich hoffe das viiiiel Geld für den Guten Zweck bei der Versteigerung zusammenkommt. Ich hoffe ich erwische es auch mal in einen der TV Beiträge reinzuschauen.
    Liebe Grüße Lysann

    AntwortenLöschen
  2. Ach....... 🙈🙈🙈
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  3. Ach, was ist das für eine wahnsinnige Arbeit! Aber.... ich bin begeistert. Schade, dass ich an eurem "großen Tag" nicht dabei sein und das Dorf live sehen kann.
    Dein Seehundbecken gefällt mir. Und die witzigen Bäume und Seehunde... ach mir geht das Herz auf.
    Fühl dich umarmt und lieb gedrückt - Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Carolyn,
    ich finde das so eine tolle Idee und überlege meinen gehäkelten Campingplatz zu spenden. Ich schaue mich mal bei der Aktion um.
    Wirklich klasse. Vielen Dank für die Verlinkung bei meiner Blogparty liebste Maschen.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein tolles Projekt.
    Und was du da gehäkelt hast ist wirklich wunderschön, diese kleine Brücke, so süß :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für eure Kommentare!
Ich freue mich sehr darüber.
Carolyn